Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag fusionieren

© Asmodee

Diese Meldung möchten wir euch trotz Pause nicht vorenthalten: Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag sind zur Asmodee GmbH fusioniert. Bereits seit August 2015 gab es eine Logistik Kooperation zwischen den beiden Firmen und auch Fantasy Flight Games, deren deutscher Partner der Heidelberger Spieleverlag ist, gehört längst zur Asmodee Gruppe. Im August 2016 mussten die Heidelbären dann einen schweren Schlag hinnehmen, denn mit Harald Bilz ist ihr Gründer und Geschäftsführer im Alter von gerade einmal 57 Jahren verstorben. Dies könnte mit dazu beigetragen haben, dass man sich letztendlich entschloss Teil von Asmodee zu werden.

„Durch die Zusammenlegung können die jeweiligen Stärken beider Firmen in Marketing, Events, Vertrieb, Service und Logistik hervorragend kombiniert und noch verbessert werden.“ so die Pressemitteilung von Asmodee. Der Heidelberger Spieleverlag wird am Standort Walldürn verbleiben und auch weiterhin unter dem Bären-Logo Spiele veröffentlichen, jedoch ab sofort als Studio Heidelberger.

Somit ist die Konkurrenz auf dem deutschsprachigen Markt für Asmodee weiter geschrumpft und auch wenn noch nicht absehbar ist was dies für Auswirkungen auf den Markt und für die Spieler/innen haben wird, so ist doch sicher, dass Asmodee weiter wachsen möchte und auch wird. Aber auch andere Verlage wachsen weiter, wenn auch nicht in diesem Tempo und dieser Größe. So ist Pegasus Spiele dabei sich zu internationalisieren und Portal Games sowie iello haben letztes Jahr deutsche Ableger gegründet.

Anbei die vollständige Pressemitteilung:

„Essen, Walldürn, 02. Januar 2017 – Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag sind stolz, ihre Fusion bekannt zu geben. Nachdem beide Verlage bereits seit August 2015 eng in der Logistik zusammenarbeiten, ist der Zusammenschluss der optimale Schritt, um den gemeinsamen Erfolg weiter auszubauen.

Durch die Zusammenlegung können die jeweiligen Stärken beider Firmen in Marketing, Events, Vertrieb, Service und Logistik hervorragend kombiniert und noch verbessert werden. Auch die Sortimente beider Firmen ergänzen sich ausgezeichnet und ermöglichen es, den Kunden ein noch breiteres Spektrum an Spielen anzubieten. So erfolgreiche und ausgezeichnete Spiele wie Dobble, Zug um Zug, Dixit, Codenames, Zombicide, X-Wing und neue Hits wie Star Wars Destiny, das Final Fantasy Trading Card Game oder Runewars kommen nun aus einem Haus.

„Ich freue mich sehr, dass der Heidelberger Spieleverlag jetzt ein Teil der Asmodee-Familie ist“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin von Asmodee Deutschland. „Durch den Zusammenschluss bekommt Asmodee nicht nur fantastische neue Spiele, sondern auch großartige neue Kollegen. Beides hilft uns sehr, den Erfolg der letzten Jahre noch zu übertreffen.“

„Wir starten gemeinsam in eine für alle gewinnbringende Zukunft“, sagt Petra Hofstetter, Geschäftsführerin des Heidelberger Spieleverlags. „Nicht nur beide Verlage samt der Mitarbeiter, auch unsere Partner und besonders unsere Kunden werden von dem großen Erfahrungsschatz und Stärken beider Seiten profitieren.“

Der Heidelberger Spieleverlag wird weiterhin am Standort Walldürn bleiben und als Studio Heidelberger unter dem bekannten Logo des Bären herausragende Spiele entwickeln und die Lokalisation der FFG-Spiele fortsetzen. Auch die Logistik und das Lager werden wie bisher weitergeführt und den gewohnt schnellen Service bieten. Die Firma wird als Asmodee GmbH geführt, als Geschäftsführerin des Unternehmens wird Carol Rapp fungieren.

Über Asmodee:

Asmodee Deutschland wurde 2008 gegründet und ist Teil der Asmodee Group, die als international führender Verlag und Vertrieb mit Unternehmungen in Europa, den USA und China, tätig ist. Der Sitz von Asmodee in Deutschland ist in Essen. Zu den bekanntesten Titeln, sowohl als Verlag wie auch als Vertrieb für Verlagspartner, zählen Zug um Zug, Splendor, 7 Wonders, Dixit, Dobble, Jungle Speed, Die Werwölfe von Düsterwald, Colt Express, T.I.M.E Stories, Pandemic Legacy … In einigen europäischen Ländern vertreibt Asmodee außerdem Sammelkartenspiele wie Pokémon, Magic oder Yu-Gi-Oh!. Der Hauptsitz der Group ist 18 rue Jacqueline Auriol, 78041 Guyancourt France.

Über den Heidelberger Spieleverlag:

Der Heidelberger Spieleverlag wurde 1991 als Kleinverlag für Brett- und Kartenspiele gegründet. Inzwischen zählt er im Bereich Hobby, Sci-Fi und Fantasy zu den Marktführern in Europa und kann etliche namhafte Partnerverlage zu seiner Exklusiv-Distribution zählen. Unter anderem gehört das aktuelle Spiel des Jahres Codenames zum Sortiment des Heidelberger Spieleverlags. Als Verlag veröffentlicht er jährlich ausgewählte Eigenproduktionen und zahlreiche deutsche Umsetzungen bekannter Spielewelten und Lizenzen. Als Exklusivvertrieb und Großhandel beliefert der Heidelberger Spieleverlag den Spielehandel weltweit, sei es Europa, die Vereinigten Staaten, Asien oder Australien. In Deutschland beliefert er vor allem den gut sortierten Fachhandel, den er als wichtiges Standbein der Spielebranche sieht.“

 

Quelle: Asmodee Deutschland

Peer

Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Peer

Über Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.