Fantasy Flight Games & Games Workshop beenden Zusammenarbeit [Update]

© Fantasy Flight Games

Update 22.09.2016:

Nun hat auch der Heidelberger Spieleverlag ein kurzes Statement veröffentlicht:

„FFG und Games Workshop beenden ihre Zusammenarbeit zum Ende des Jahres, und natürlich bedeutet dass auch für uns einige Veränderungen. Bis Ende des Jahres kommen noch einige Veröffentlichungen heraus, ab 2017 allerdings werden keine neuen Produkte nachfolgen. Die bestehenden Veröffentlichungen werden aber natürlich so lange erhältlich sein, wie der Vorrat reicht. Bei manchen Spielen bedeutet dies, dass zum Beispiel nur noch Erweiterungen erhältlich sind. Betroffen von dem Ende der Zusammenarbeit sind z.B. alle Warhammer-Spiele, Fury of Dracula, Talisman, Space Hulk Todesengel, Verbotene Welten und Blood Bowl. Wer ganz sicher also noch eines dieser Spiele ergattern möchte, sollte sich beeilen und die Chance nutzen.“

Ursprüngliche Meldung:

Es wurde schon länger darüber spekuliert, ob Fantasy Flight Games und Games Workshop getrennte Wege gehen könnten. So war Games Workshop Mitte des Jahres in Las Vegas auf der Licensing Expo zugegen und bot dort unter anderem Lizenzen für Marken wie Fury of Dracula oder Talisman an, die zu dem Zeitpunkt noch bei Fantasy Flight lagen. Einen Monat später hat Fantasy Flight Games jedoch die dritte Edition von „Fury of Dracula“ angekündigt und später wurde mit „Forbidden Stars“ ein ganz neues Spiel im Warhammer 40K Universum veröffentlicht. Diese beiden Spiele waren ganz sicher kein Schnellschuss, sondern von langer Hand geplant. Es muss hinter den Kulissen also heiß hergegangen sein zwischen den beiden Firmen, auch wenn man dies nach außen hin natürlich nie zugeben würde.

Letzten Monat hat Fantasy Flight Games dann mit „RuneWars: The Miniatures Game“ ein eigenes Wargame angekündigt und damit ein direktes Konkurrenzprodukt zu Age of Sigmar von Games Workshop. Dies hat die Spekulationen nur noch weiter angeheizt. Einen Monat später hat Fantasy Flight Games nun bekanntgegeben, dass sie ab dem 28. Februar 2017 keine Spiele, die auf Lizenzen von Games Workshop beruhen, mehr verkaufen werden. Alle Spiele, die bereits angekündigt wurden, werden noch veröffentlicht, aber dann war es das. Natürlich bedankt man sich für die Zusammenarbeit, aber trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack zurück. In den nächsten Tagen wird es sicher auch noch eine entsprechende Pressemitteilung des Heidelberger Spieleverlags geben, denn die deutschen Produkte sind davon nicht ausgenommen.

Die folgenden Spiele und Spielreihen sind betroffen:

Black Crusade
Blood Bowl: Team Manager
Chaos in the Old World
Chaos Marauders
Dark Heresy
Dark Heresy Second Edition
Deathwatch
Forbidden Stars
Fury of Dracula
Only War
Relic
Rogue Trader
Space Hulk: Death Angel
Talisman
Warhammer: Diskwars
Warhammer Fantasy Roleplay
Warhammer: Invasion The Card Game
Warhammer Quest: The Adventure Card Game
Warhammer 40,000: Conquest

 

Quellen: Fantasy Flight Games & Bell of Lost Souls

Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Peer

Über Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.