Make A Mess – Ein Spiel wie ein Tag in einem Katzenhaushalt

© Catsass / Delphin Druelle

Katzen. Katzen sind so possierliche Tierchen, die man einfach liebhaben muss. Wir zum Beispiel lieben Katzen so sehr, dass meine Fellgurken neuerdings als offizielle Referenzeinheiten für Spieleschachteln herhalten dürfen. Oder müssen. Egal. Sie kriegen Malzpaste zur Belohnung fürs Stillhalten.

Auf Kickstarter könnt ihr nun ein Kartenspiel unterstützen, das die täglichen Gemeinheiten dieser niederträchtigen (aber niedlichen) Fellknäuel aufdeckt. Auf 5 Raumtafeln, die das kätzische Heim darstellen tummelt sich einerseits eine Katze, und andererseits deren Dosenöffner (vulgo: „Besitzer“). Die Spieler bewegen abwechselnd durch einen Würfelwurf den Besitzer durch das Haus, während die Katze in einem der Räume Unfug anstellt, indem der aktive Spieler eine so genannte Prank Card (die zum aktuellen Raum passt) ausspielt. Diese Karten zeigen – abhängig vom Gemeinheitsgrad des gespielten Streichs – einen Punktwert. Erreicht dieser Wert in einem Raum 10 Punkte, muss der Spieler einen Pfotenmarker in seiner Farbe dort ablegen, als Zeichen dafür, dass er in diesem Raum eindeutig und unbestreitbar Unfug getrieben hat. Betritt der Besitzer den Raum, in dem ein eigener Pfotenmarker liegt, ist der Spieler raus.
Mithilfe von Bonus-Karten können die Spieler das Geschehen – und die Regeln – kurzfristig verändern, z.B. den Besitzer am Bewegen hindern oder das Ablegen eines Pfotenmarkers vermeiden.

Ziel ist es, alle Prank Cards von der Hand loszuwerden, bevor der Besitzer einen Raum betritt, in dem ein eigener Pfotenmarker liegt. Man muss also möglichst viele Räume „besuchen“ und möglichst lange verhindern, als der Störenfried ertappt zu werden, der man ist.

Wer eine Katze sein Eigen/Herr und Meister nennt, sollte auf jeden Fall reinschnuppern. Alle anderen auch. Weil wegen Katzen und so.

 

Quelle: Kickstarter.com

Pierre

Brettspieler, zelotischer Miniaturenbemaler und Gelegenheitsübersetzer.
Pierre

Über Pierre

Brettspieler, zelotischer Miniaturenbemaler und Gelegenheitsübersetzer.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.