Vorgestellt – Snake Oil

„Sie mein Herr brauchen als Superheld auf jeden Fall eine Windwindel, denn nur mit der Windwindel können sie ungestört durch die Luft fliegen und müssen keinen Zwischenstopp mehr einlegen. Die Menschen in Not werden es Ihnen danken.“ Als Snake Oil, oder zu deutsch auch Schlangenöl, wird ein Produkt bezeichnet, dass eigentlich keinen Nutzen hat, aber als Wundermittel angepriesen wird. Du kannst selbst einem Eskimo einen Kühlschrank andrehen? Dann bist du bei diesem Spiel genau richtig.

In Snake Oil versuchen die Spieler einem anderen Spieler die verrücktesten Produkte anzudrehen und erhalten dafür die Rollenkarte des Spielers. Wer am Ende die meisten Rollenkarten hat, gewinnt das Spiel. Snake Oil ist übrigens der geistige Nachfolger von Äpfel zu Äpfeln und bezeichnet sich mit einem Augenzwinkern als das Beste Partyspiel der Welt* (*Quacksalber GmbH & CO. KG).

Snake Oil wurde uns freundlicherweise von Amigo Spiel + Freizeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Wertung des Spiels.

Aufbau

Der Aufbau von Snake Oil ist schnell erledigt. Rollenkarten und „Snake-Oil“-Karten sind jeweils beidseitig bedruckt und mehrsprachig (die Anleitung ist auf deutsch und englisch enthalten). Vor dem Spielen sollte man sich überlegen mit welcher der beiden Seiten man spielen möchte. Zur einfachen Unterscheidung sind die Seiten mit anderen Farben versehen.

Die „Snake-Oil“-Karten werden in zwei Stapel aufgeteilt und so hingelegt, dass jeder Spieler sie gut erreichen kann. Dann werden die Rollenkarten ebenfalls so hingelegt, dass sie jeder Spieler gut erreichen kann, am besten legt man beides genau in die Mitte. Dann erhält jeder Spieler ein Flaschenregal, zieht sieben „Snake Oil“-Karten und schiebt diese in sein Flaschenregal. Je nachdem in welcher Sprache gespielt wird, wird ein anderer Teil der Flaschen des Flaschenregals herausgebrochen. Spielt man auf deutsch, ist dies der oberste Bereich.

Wie, davon hast du noch nie etwas gehört?

Das Flaschenregal inkl. Snake-Oil-Karten

Der Spieler, der zuletzt etwas gekauft hat, fängt an und zieht eine Karte vom Rollenstapel. Hier sollte darauf geachtet werden, dass man nicht die offen liegende Seite vorliest, sondern die verdeckte Seite, denn sonst könnten sich die Spieler schon vorab ein Produkt zurechtlegen und das wäre langweilig.

Nachdem die Karte gezogen wurde, liest man seine Rolle laut vor und bereit sich innerlich darauf vor in diese Rolle zu schlüpfen. Nun haben die Spieler 30 Sekunden Zeit um aus ihren „Snake-Oil“-Karten zwei auszusuchen und diese dann aus dem Flaschenregel zu ziehen und vor sich zu legen.

Wenn man das Spiel das erste Mal spielt, erscheint es etwas merkwürdig, dass es eine Zeitbegrenzung gibt, aber nichts enthalten ist um diese Zeit zu messen. Da es bei Snake Oil aber darum geht ein Produkt besonders gut zu vermarkten und nicht ein passendes Produkt oder gar ein realistisches Produkt zusammenzustellen, liegen die Karten meist vor Ende der 30 Sekunden auf dem Tisch.

Nachdem alle Spieler ihr Produkt ausgelegt haben, beginnt der Spieler links von dem Spieler mit der Rollenkarte und versucht ihm sein Produkt besonders schmackhaft zu machen. Nacheinander folgen dann die restlichen Spieler und am Ende entscheidet man sich für das Produkt, dass am besten vermarktet wurde. Derjenige, dessen Produkt ausgewählt wurde, erhält die Rollenkarte. Nun ziehen die Spieler zwei neue „Snake-Oil“-Karten und der nächste Spieler ist an der Reihe eine Rollenkarte zu ziehen.

Je nachdem wie viele Spieler am Spiel teilnehmen, darf jeder Spieler ein- oder zwei Mal in eine Rolle schlüpfen und am Ende gewinnt der Spieler, der am meisten Rollenkarten hat. Wichtig ist hierbei, dass ihr die gewonnen Rollenkarten direkt auf einander legt, damit niemand weiß wie viele Rollenkarten die anderen haben. Ansonsten kann es schnell passieren, dass man sich nicht anhand der besten Produktwerbung entscheidet, sondern danach wer am meisten Karten hat und dies würde den Spielspaß trüben.

 

Peer meint:

Snake Oil hat alles was ein Partyspiel braucht: es macht Spaß, bringt die Spieler zum Lachen und ist kurzweilig. Es eignet sich hervorragend um in einen Spieleabend einzusteigen oder ihn aufzulockern, aber nicht um den ganzen Abend damit zu verbringen. Die Spieler müssen sich zudem darauf einlassen viel zu reden und den anderen Spielern auch die blödsinnigsten Produktideen ernsthaft zu verkaufen. Mundfaule Menschen sollten dieses Spiel meiden und stattdessen lieber zu Äpfel zu Äpfeln greifen.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass niemand weiß wie viele Rollenkarten die anderen Spieler haben, denn sonst könnte es passieren, dass nicht nach der Produktwerbung entschieden wird, sondern nach der Kartenanzahl und das trübt den Spielspaß gewaltig.

Es ist zu hoffen, dass Amigo auch die anderen, bisher nur auf englisch erschienen, Snake Oil Varianten auf deutsch veröffentlichen wird.

 

 

Auf einen Blick

SpieldesignJeff Ochs
IllustrationenJohn Kovalic, Patricia Hayes Kaufman
Erschienen beiOut of the Box Publishing, Snake Oil, LLC, AMIGO, Hasbro
Erscheinungsjahr2010
Spieleranzahl310
Spieldauerca. 30 Minuten
Empfohlenes Alterab 10 Jahren
MechanismenSchauspiel, Karten ausspielen, Narrative Elemente
Diese Informationen werden von BoardGameGeek zur Verfügung gestellt. Hier geht es zum Eintrag des Spiels auf BoardGameGeek.

Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Peer

Über Peer

Blogger, Lektor & Übersetzer. Leidenschaftlicher Spieler von Gesellschaftsspielen. Gründer von erklaerpeer.de.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.